Das Wichtigste zur Zahnpflege

Zahnbelag entfernen – aber auf die richtige Art und Weise. Nur bei richtiger Reinigung werden Ihre Zähne wirklich sauber. Die Hauptursache für Karies und Parodontitis ist der bakterielle Zahnbelag. Erhalten Sie Ihre Zahngesundheit durch die richtige und regelmäßige Zahnreinigung.

  • Zahnbürsten und Zahncremes

    Wir empfehlen fluoridhaltige Zahncremes. Vor allem Aminfluorid besitzt eine hervorragende Kariesschutzfunktion, in dem es den Zahnschmelz remineralisiert und stärkt. Zahncremes mit aufhellender Wirkung sind wenig empfehlenswert. Sie beinhalten feine Schleifmittel, die bei sensiblen Personen zu  Beschwerden führen können. Bei Zahnverfärbungen bieten wir eine professionelle Zahnreinigung an.

    Verwenden Sie bitte Zahnbürsten mittlerer Härte. Die Borsten sollten abgerundet sein, damit das Zahnfleisch nicht verletzt wird. Wechseln Sie Ihre Zahnbürste alle drei Monate.
    Eine bessere Reinigungswirkung können Sie mit einer elektrischen Zahnbürste erzielen. Wir empfehlen die Verwendung einer schallaktiven elektrischen Zahnbürste.
    Ein weiteres Muß ist die Anwendung der Zahnseide.

    Zusätzlich bietet sich eine Zahnzwischenraumbürste (Interdentalbürste) an, wenn größere Zahnzwischenräume, Brücken oder partieller Zahnersatz vorhanden sind.

  • Putztechnik mit der Zahnbürste

    Putzen Sie Ihre Zähne mindestens morgens und abends nach dem Essen und nehmen Sie sich jeweils 3-5 Minuten dafür Zeit. Verwenden Sie zusätzlich Zahnseide.

    mund_1
    mund_2
    • Generell sollten Sie nur leichten Druck auf Ihre Zähne ausüben. Beginnen Sie immer an den letzten Backenzähnen.
    • Bürsten Sie die Kauflächen Ihrer Backenzähne mit kleinen, kreisenden Bewegungen.
    • Bei den Vorder- und Innenseiten streifen Sie mehrfach über Zahnfleisch und Zähne. Setzen Sie die Zahnbürste jedesmal am Zahnfleisch an.
    • Patienten mit Zahnfleischproblemen sollten auch antibakterielle Mundspüllösungen verwenden.

    Lassen Sie Ihre Zähne mindestens zweimal jährlich bei uns professionell reinigen! Zahnärzte verfügen über spezielle Reinigungsgeräte zur Plaqueentfernung. In unserer Praxis erhalten Sie zudem individuelle Prophylaxeberatung.

  • Zahnreinigung mit Zahnseide

    Bei Zahnseide unterscheiden wir zwischen ungewachster Zahnseide mit höherer Reinigungswirkung und gewachster bei sensiblem Zahnfleisch und besonders engen Zahnzwischenräumen. Verwenden Sie mindestens zweimal täglich Zahnseide.

    mund_3
    • Nehmen Sie ein ca. 40cm langes Stück und spannen ein etwa 5cm langes Ende zwischen beide Daumen.
    • Beginnen Sie an den Backenzähnen die Zahnseide in die Zahnzwischenräume zu führen.
    • Bewegen Sie die Zahnseide in Längsrichtung hin und her, nach unten und oben an den Zähnen und am Zahnfleisch entlang.
    • Wiederholen sie dieses in allen Zwischenräumen und verwenden sie jedesmal einen unbenutzten Bereich der Zahnseide.
  • Ernährung für gesunde Zähne

    Eine ausgewogene Ernährung ist die Voraussetzung zur Gesunderhaltung Ihrer Zähne. Ihre Ernährung sollte Vitamin-, Eiweiß- und Ballaststoffreich sein. Zuckerhaltige Nahrungsmittel sollten reduziert werden, da im Mund vorhandene Bakterien mit Hilfe des Zuckers Säuren bilden, die Ihre Zähne angreifen.

    Sie sollten berücksichtigen, daß neben Kaffee, Tee und Nikotin auch stärkehaltige Nahrungsmittel, wie z.B. Kartoffelchips nicht unbedenklich sind. Im Mund wird die Stärke durch ein körpereigenes Enzym zu Zucker umgewandelt. Daraufhin greifen schädliche Stoffwechselprodukte der Bakterien Zähne und Zahnfleisch an und verursachen Entzündungen.

    Säurehaltige Getränke können Ihren Zahnschmelz und freiliegende Wurzeln angreifen. Reduzieren Sie einfach den Genuss säurehaltiger Getränke wie Fruchtsäfte, Schorlen, Cola Light, Eistees und Modedrinks. Zwischendurch empfehlen wir Wasser oder Mineralwasser zu trinken.

    Ein zuckerfreier Kaugummi nach dem Essen oder Naschen, ist sehr nützlich. Er fördert die Speichelproduktion und befreit die Zähne von Zahnbelag. Die Remineralisation der durch Säuren angegriffenen Zähne wird angeregt. Tägliches Putzen kann ein Kaugummi allerdings nicht ersetzen.

Lassen Sie Ihre Zähne mindestens zweimal jährlich bei uns professionell reinigen! Zahnärzte verfügen über spezielle Reinigungsgeräte zur Entfernung von bakteriellem Belag und Verfärbungen. In unserer Praxis erhalten Sie eine individuelle, auf Sie zugeschnittene Prophylaxeberatung.